Mittelalterlich Phantasie Spectaculum - das größte reisende Mittelalter-Kultur-Event der Welt
www.spectaculum.de

Bauscheid 2010 - Offizieller Rennbericht

Hallo Freunde,

wir wollten euch dann endlich mal Infos zu unserem Rennwochenende zukommen lassen:

Am Freitag mittag war zunächst die "Anreise" (20 km) und wir haben mit dem Abladen der Autos, Pavillon aufbauen etc begonnen. Nach und nach trudelten neben unseren persönlichen Boxenludern auch unsere treusten Fans in Form von Gabor und Georgina ein, Wein-Michel war schon einen Tag früher gekommen und hatte schon bereits beim Verladen der Rennsemmeln am Donnerstag geholfen.

Die technische Abnahme am Freitag Abend ging relativ problemlos, nur mussten wir den BMW von der Klasse "Serientourenwagen" auf "Tourenwagen" ummelden, weil die Türen innen zu stark ausgeschnitten waren - egal. Anschließend wurde in unserem Fahrerlager bei geiler Mucke und Flüssignahrung (dank unseren Sponsoren) bis spät nachts gefeiert.

Samstag morgen war dann 2 Stunden freies Training und damit für uns die erste Gelegenheit unsere Autos kennenzulernen. Also beide ab zum Start und dann jeder 5 Runden. Beide Autos liefen tadellos und wir waren bereit allen anderen das fürchten zu lehren... ( nur der dicke Kopf lähmte etwas die Vorfreude...). Es war ein geniales Erlebnis eingezwängt in ein Auto zu sein, extrem laut und heiß, um dann soviel Dreck zu fressen nur um nach 5 Runden erster zu sein...

Nach Fahrermeeting und Mittagspause gins dann los.

Der Golf war gemeldet in den Klassen "Tourenwagen bis 1800ccm" und Serientourenwagen bis 1600ccm" sowie für das Langstreckenrennen am Abend (2x20 min) Der BMW war gemeldet in den Klassen "Tourenwagen bis 1800ccm" und "Supertourenwagen bis 4000ccm" und ebenfalls Langstrecke.

Begonnen wurde dann mit den Zeittrainings für jede Klasse, dort wurde dann um die Startposition im Rennen gekämpft.

Dann kam das erste Rennen, Thomas fuhr mit seinem Golf zum Start in sein erstes Rennen... Leider, leider hat es ihn dann in der letzten Runde erwischt, bzw. sein Gefährt, und der Golf hat sich mit seltsamen Geräuschen in die ewigen Jagdgründe verabschiedet - kapitaler Motorschaden...

Der BMW fuhr dann kurz darauf ebenfalls sein erstes Rennen und bis auf kurze Zündaussetzer keine Probleme.

Das MPS-Racing Team beschloss dann aufgrund des Ausfalls eines Fahrzeugs das folgende Langstreckenrennen gemeinsam zu fahren. Alle Fahrzeuge müssen entweder einen Fahrerwechsel durchführen oder eine Minute in der Box stehen, so werden also 2mal 20 Minuten gefahren.

Das Langstreckenrennen ist klassenfrei, d.h. alle Fahrezuge dürfen daran teilnehmen. So waren es dann auch 19 Autos, die mit uns fuhren.Erwartungsgemäß setzten sich die Alrradler an die Spitze, aber Dirk als erster Fahrer kämpfte sich langsam aber stetig 3 Plätze vor. Im Verlauf des Rennens wurden die Zündaussetzer immer heftiger und die Leistung fehlte immer dann wenn sie gebraucht wurde. Aber einige andere Autos fielen mit gebrochener Achse oder sonstigen Mängeln aus, wir fuhren zumindest noch..

Nach relaltiv zügigem Fahrerwechsel übernahm Thomas das Steuer und verteidigte erfolgreich unseren Platz und machte weiter Boden gut.

Unser geniales Ergebnis ist daher auch der 7.Platz von 19 gestarteten und immerhin 10 angekommenen Fahrzeugen. Freunde, der 7.Platz ist nicht der Oberknaller, aber wenn man bedenkt das die Karren von Platz 1-3 mit jeweils über 30000¤ zu Buche schlagen haben wir (trotz heftiger Zündungsprobleme) und 1000¤ Budget enorm viel erreicht. Und wir haben dadurch sogar 6 Punkte in der Südwestdeutschen Autocrossmeisterschaft geholt und sind damit mal eben auf Platz 17 der Meisterschaft gefahren, und dass nach nur einer Teilnahme, wo schon 3 Rennen stattgefunden haben.
Mag jeder sehen wie er will, wir aber sind Stolz wie Bolle und zudem hatten wir einen riesigen Spaß.

Sonntag war dann nach dem Warm-up die Finalläufe. Wir hatten uns nun beide auf dem BMW gemeldet, der Golf war ja leider nur noch Werbefläche.. Die beiden ersten Läufe von uns beiden waren gut und der Wagen hatte zwar immernoch Aussetzer, aber dank geliehen Ersatzteilen von komplett gestrandeten Teilnehmer und der unendlichen Genialität der beiden Schrauber und der tatkräftigen und elanvollen Hilfe unseres Boxenteams haben wir den Wagen immerwieder hinbekommen.
Im 2. und letzten Lauf der Klasse von Thomas lief der BMW dann komplett nur noch auf 3 Pötten, das Rennen wurde aber ohne Rücksicht auf Mensch und Material zu Ende gefahren und der BMW kam aus eigener Kraft zurück ins Lager.
Leider bekamen wir keinen Ersatz für die jetzt defekte Zündspule, so dass der letzte Lauf dann leider ohne uns stattfand (so hatten unsere Gegner auch mal eine Chance ;-) ).

Bei dann einsetzendem Regen wurde zusammen schnell alles abgebaut und die Wagen verladen. Alle waren schon auf dem Heimweg und Dirk und Thomas "verarbeiteten" die beiden letzten Getränkebons, bevor auch sie sich - wie alle anderen - von Trakoren und Baggern vom Gelände schleppen lassen mussten, weil der ganze Platz eine riesige Matschwüste geworden war.

Wir haben beide Fahrzeuge wieder zu unserem Mechaniker gebracht, der Golf bekommt nun endlich den GTI-Motor, der BMW eine komplett neue Zündanlage.

Zusammenfassend war es für uns beide eine geniales Wochenende mit ganz neuen Eindrücken und einer Menge Spaß und Adrenalin, für unsere Crew, Freunde und Bekannte war es toll uns zu unterstützen und anzufeueren und immerwieder neue Probleme zu meistern. Und wir haben insgesamt noch 4 Punkte in der Klasse bis 1800ccm geholt, somit haben wir im gesamten 10 Punkte in der Meisterschaft geholt und das MPS-RAcing Team auf Dauer verwewigt. (alles nachzulesen unter swasv.com )

Unser Dank gilt noch allen Sponsoren, die uns -mehr oder weniger- alle toll unterstützt haben und uns wie Profis haben da stehen lassen... Es ist schon erstaunlich wie oft man angequatscht wird, weil der LKW mit der großen Werbung da steht und weil man als einziger (!) bestickte und beklebte Rennoveralls hat...
Aber wie ihr seht ist es ein nicht ganz preiswerter Sport und die Autos haben noch viel freie Fläche...

Danke Euch allen für die tolle Unterstützung !!!

Wir werden die Karren jetzt wieder fit machen für unser nächstes Rennen am 9./10. 10. in Krautscheid/Eifel, das letzte in diesem Jahr. Jeder der kommen will ist wieder herzlich eingeladen...

MPS-Racing Team
Dirk & Thomas